Schornsteinabdeckung

Schornsteinabdeckungen: Funktion, Arten & Montage

Schornsteinabdeckungen verleihen Schutz vor Regen, Wind und anderen äußeren Einflüssen. Welche weiteren Funktionen die Kaminhaube hat, welche verschiedenen Arten und was es alles zu bedenken gibt, erfährst du in nachfolgendem Beitrag.

Schornsteinabdeckungen

Die Schornsteinabdeckung dient als Unterstützung, um dem Schornstein deines Hauses Schutz zu bieten und um seine Lebensdauer zu verlängern. Dabei gibt es unter anderem unterschiedliche Arten von Schornsteinabdeckungen sowie verschiedene Materialien. Nachfolgend bekommst du in diesem Ratgeber weitere Informationen über die Funktion der Schornsteinabdeckung, mögliche Varianten und die Befestigung.


Wozu dient eine Schornsteinabdeckung?

Hauptsächlich ist die wesentliche Aufgabe einer Schornsteinabdeckung, deinem Schornstein Schutz vor ungünstiger Witterung zu gewähren. Dadurch wird das Eindringen von Regen, Schnee sowie Feuchtigkeit in den Schornsteinschacht vermieden. Dies hat wiederum den positiven Effekt, dass das Mauerwerk des Schornsteins von der sogenannten Versottung und weiteren Schäden verschont bleibt. Ebenso stellt die Abdeckung einen verlässlichen Schutz vor Funkenflug sowie Vogelnestern dar. Nicht zu vergessen ist der positive Einfluss auf den Kaminzug.


Was ist Versottung?

Die Versottung, ebenfalls bekannt unter dem Begriff Schornstein-Versottung, bedeutet die Durchfeuchtung der Kaminzüge. Zusätzlich zu Wasser dringen weitere Substanzen wie Chemikalien und teerähnliche Stoffe in die Wände des Schornsteins ein. Die Folge sind optisch störende Verfärbungen, unangenehme Geruchsbildung und schlimmstenfalls der Untergang der Abgasanlage.

Je nach Ursache stehen dir ein paar Maßnahmen gegen Versottung zur Verfügung. Zum einen lässt sich von Fachleuten eine Schornsteinsanierung durchführen, bei der ein Rohr in die Abgasanlage installiert wird. Dieses besteht aus Edelstahl, Kunststoff oder Keramik, wodurch das Rohr eine glatte Oberfläche innen und Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit besitzt, sodass Versottung unterbunden wird. Zum anderen lässt sich auch ein Zugbegrenzer montieren, welcher einen gleichbleibenden Unterdruck sicherstellt. Und nicht zuletzt lohnt es sich, mit einer Schornsteinabdeckung für einen verbesserten Schornsteinzug zu sorgen.


Welche verschiedenen Arten von Schornsteinabdeckungen gibt es?

Regenhut

Eine gängige Schornsteinabdeckung und beliebte Wahl ist der Regenhut. Charakterisiert ist er durch eine Scheibe inklusive kleinem Dach für doppelten Regenschutz. Seine Befestigung erhält der Regenhut mittels Stutzen auf dem Schornsteinausgang, wo er kaum Einfluss auf den Kamineffekt ausübt und die Abgase so sicher abgeleitet werden können. Er erweist sich als äußerst wirkungsvoll in der Trockenhaltung des Schornsteininneren. Außerdem ist bei dieser Art von Kaminhaube vorteilhaft, dass sie sowohl für viereckige als auch runde Schornsteine eingesetzt werden kann.


Meidinger Scheibe

Ebenfalls häufig zum Einsatz kommt die bewährte Meidinger Scheibe, eine flache Platte, häufig in rechteckiger Form. Ihr Kernstück bildet eine nicht entflammbare Scheibe, die genauso wie der Regenhut oberhalb des Ausgangs des Kamins anzubringen ist. Überdies gibt es im Zentrum der Scheibe eine leichte Erhöhung, durch die Regenwasser abgeleitet und eine Pfützenbildung vermieden wird. Die Meidinger Scheibe bietet verlässliche Sicherheit für den Schornstein vor Witterungseinflüssen wie Regen, Wind und Feuchtigkeit.


Windhaube

Auch unter dem Namen Napoleon-Haube anzutreffen, ist die Windhaube eine Schornsteinabdeckung mit besonderer Form. Die ähnlich wie ein Zweispitzhut aussehende Kaminhaube macht sich den Wind zunutze, um den Kaminzug zu optimieren. Auf diese Weise können weder Rauch noch Abgase zurückwehen. Neben des verbesserten Schornsteinzugs, einer wirkungsvolleren Heizung sowie der üblichen Schutzfunktion findet die Windhaube oftmals auch aufgrund ihrer Optik Einsatz als dekorativer Hingucker auf dem Dach.


Düsenaufsatz

Bestehend aus Edelstahl, ist diese Art von Schornsteinabdeckung eigens für Schornsteine aus Edelstahl vorgesehen. Die Funktion des Düsenaufsatzes ist die Optimierung des Schornsteinzuges und zeitgleich die Abwehr von Funken in den Schacht des Schornsteins. Zudem erhält der Schornstein durch den Aufsatz einen weiteren Brandschutz.


Aus welchen Materialien sind Schornsteinabdeckungen gefertigt?

Edelstahl

Edelstahl gehört zu den am häufigsten verwendeten Materialien für Schornsteinabdeckungen. Begründet liegt dies in seiner Korrosionsbeständigkeit, Robustheit und langen Lebensdauer. Weiterhin sind Kaminhauben aus Edelstahl mit verschiedenen Schornsteinen kombinierbar, insbesondere mit Edelstahlschornsteinen. Die Abdeckungen aus Edelstahl bieten effektiven Schutz vor Wind und Regen, man sollte jedoch auf einen hohen Korrosionsschutz achten.


Kupfer

Auch Kupfer ist eine beliebte Wahl, da solche Abdeckungen eine natürliche Patina entwickeln und mit einer ansprechenden Optik überzeugen. Genau wie Edelstahl ist Kupfer ist ebenfalls korrosionsbeständig als auch langlebig, aber üblicherweise teurer.


Ziegelstein, Beton oder Keramik

Weniger häufig sieht man Abdeckungen aus Ziegelstein, Beton oder Keramik. Diese sind empfehlenswert, wenn du auf eine rustikale Optik des Hauses setzen möchtest. Sie fügen sich perfekt in das Erscheinungsbild gemauerter Schornsteine ein und sind sehr beständig gegen Witterung.


Wann ist eine Schornsteinabdeckung sinnvoll?

Nisten häufiger Vögel in deinem Schornstein, so ist eine Schornsteinabdeckung eine Lösungsmöglichkeit. Einerseits verhindert sie das Eindringen von Vögeln und andererseits schützt sie den Schornstein vor Verstopfungen.

Bei hoher Luftfeuchtigkeit oder starken Regenfällen können langfristig Schäden am Mauerwerk entstehen. In diesem Fall lohnt sich eine Kaminhaube ebenfalls, da sie das Schornsteininnere vor eindringender Feuchtigkeit schützt, wodurch Versottung nicht auftreten kann.

Manchmal kann es auch dazu kommen, dass der Schornstein Funken versprüht oder schon einmal gebrannt hat, nachdem Rußschichten sich entzündet haben. Hier kann eine Schornsteinabdeckung mit zusätzlichem Brandschutz Abhilfe schaffen, da diese den ungehinderten Funkenflug stoppt.

Schließlich gibt es noch die Variante, dass beispielsweise ungünstige Windverhältnisse vorherrschen und in einem schlechten Kamineffekt resultieren. Vor allem die Windhaube ist in solchen Fällen ein ideales Mittel, um den Schornsteinzug zu verbessern und eine verlässliche Verbrennung sicherzustellen.


Was gibt es bei Schornsteinabdeckungen zu beachten?

Wichtig ist es, sich vor dem Anbringen, besser noch vor dem Kauf einer Schornsteinabdeckung, zu informieren, welche DIN Normen gelten und was in der jeweiligen Landes-Feuerverordnung vorgeschrieben ist. Üblicherweise bedarf es für die Montage von Schornsteinabdeckungen eine Genehmigung, die du beantragen musst.

Außerdem muss nach der Befestigung der Abdeckung diese durch den Schornsteinfeger überprüft werden. Deshalb sollte man mit dem zuständigen Schornsteinfeger bereits vor der Installation Kontakt aufnehmen und mit ihm die geplante Montage besprechen.


Wie wird eine Schornsteinabdeckung montiert?

Die Installation variiert je nach Art und Material der Schornsteinabdeckung. Meist benutzt man Edelstahlschrauben und Dübel, mit denen man die Abdeckungen am Schornsteinkopf anbringt.

Wichtig ist es, die Montage mit dem zuständigen Schornsteinfeger abzustimmen und abhängig von der Lage des Schornsteins sowie den vorherrschenden Bedingungen die Montage von Fachleuten durchführen zu lassen. Für eine sichere Dachbegehung empfiehlt sich oftmals auch der Einsatz von Dachtritten, diese findest du ebenfalls in unserem Shop.


Wie sind Schornsteinabdeckungen zu pflegen?

Schornsteinabdeckungen benötigen normalerweise wenig Wartung. Dennoch erweist es sich als ratsam, sie regelmäßig zu kontrollieren und von Laub, Schmutz oder anderen Ablagerungen zu befreien. Auch eine Überprüfung der Befestigungen ist relevant, um sich zu vergewissern, dass die Abdeckungen einen festen und stabilen Halt haben.


Produkte passend zum Ratgeber „Schornsteinabdeckungen: Funktion, Arten & Montage“

ZAMBELLI Schornsteinabdeckung Kaminabdeckung Silber für Kamingröße 66-75 x 66-75 cm
Farbe: Silber | Ausführung: Für Kamingröße 66-75 x 66-75 cm

Varianten ab 246,90 €
307,90 €
DAPRONA Laufrost Set für gewellte Dachziegel, verzinkt Schwarz 40cm
Farbe: Schwarz | Ausführung: 40cm

Varianten ab 56,40 €
60,90 €
DAPRONA Dachtritt, verzinkt Ziegelrot 25cm
Farbe: Ziegelrot | Ausführung: 25cm

16,90 €
DAPRONA Laufrost Dach, verzinkt Ziegelrot 60cm
Farbe: Ziegelrot | Ausführung: 60cm

Varianten ab 14,90 €
22,90 €

Autor
Lea

Aufmacherbild
iStock, MiaZeus


Zurück zur Übersicht


Weitere Ratgeber


Dachrinnen Material: Was zusammenpasst

Dachrinnen Material: Was zusammenpasst

Entdecke die Vielfalt unterschiedlicher Materialien wie Kunststoff und Metall bei Dachrinnen. Erfahre welche Metallkombinationen miteinander harmonieren und welche zu vermeiden sind, um elektrolytische Korrosion zu verhindern.
Aussenwand Daemmung

Fassadendämmung: Energieeffizienz & Komfort steigern

Mithilfe von Außenwanddämmung ein energieeffizienteres und gemütlicheres Zuhause schaffen.
Schneefanggitter Region

Schneefanggitter – Schneelastzonen und Hinweise

In unserem Ratgeber erhältst du Informationen, wo überhaupt eine Pflicht für Schneefanggitter und Co. besteht. Darüber hinaus erfährst du hier, welche Kriterien es bei der Auswahl von Schneefangsystemen zu berücksichtigen gilt.