Putzprofile – Funktion, Arten, Anwendung und Montageanleitung

Putzprofile sind ein wichtiger Bestandteil beim Verputzen von Innen- und Außenwandflächen. In unserem Ratgeber erfährst du alles, was du über Putzprofile wissen musst, von den verschiedenen Funktionen bis zur richtigen Auswahl sowie Anwendung.

Was sind Putzprofile?

Putzprofile sind spezielle Profile, die in die Randbereiche von Putzflächen eingearbeitet werden. Außerdem dienen sie ebenso der Schaffung klarer Linien und sauberer Abschlüsse an Kanten, Ecken und Fugen. Sie besitzen verschiedene Funktionen und erleichtern das Ausführen von Putz- und Spachtelarbeiten in hoher Qualität.

Die Auswahl des richtigen Profils hängt von mehreren Faktoren ab, wie der Art der Putzfläche (Innenputz oder Außenputz), dem Einsatzbereich des Profils (Kantenbereiche, Wandabschlüsse, Sockelbereiche, Fugen, Fenster- und Türanschlüsse) und der geplanten Putzschichtstärke. Verschiedenste Putzprofile findest du in unserem Onlineshop.


Funktionen von Putzprofilen

Putzprofile erfüllen vielseitige Funktionen beim Verputzen von Wandflächen. So kommen sie als Putzträger und Putzbewehrung im Kantenbereich zum Einsatz und sorgen für eine saubere als auch gerade Kante. Sie bieten Schutz bei ungewollten Stoßbelastungen an Wandecken und dienen zur Sicherung von Dehnungs- und Bewegungsfugen. Putzprofile lassen sich auch als Sockel- und Anschlussprofile verwenden, um einen sauberen Abschluss von Putzflächen zu gewährleisten. Darüber hinaus sind Putzprofile ein Richtmaß für die Putzschichtstärke. Bei der Verarbeitung wird der Putz mit der Kelle über die zuvor korrekt ausgerichteten Profile abgezogen, um ebene Oberflächen in der gewünschten Schichtstärke zu erzielen.


Arten von Putzprofilen

Es gibt eine Vielzahl von Putzprofilen, welche für unterschiedliche Einsatzzwecke entwickelt worden sind. Die gängigsten Arten von Putzprofilen sind unter anderem:


  1. Kantenschutzprofile: Schutz der Wandecken vor Stoßbelastungen
  2. Dehnungsfugenprofile: Sicherung von Dehnungs- und Bewegungsfugen
  3. Sockelprofile: Saubere Abschlüsse von Putzflächen im Sockelbereich
  4. Anschlussprofile: Verwendung für schöne Wandabschlüsse
  5. Einfassprofile: Bildung von geraden und stabilen Kanten
  6. Mauerkantenprofile: Prävention des Ausbrechens von Putz an Mauerkanten
  7. Spezialprofile: Erfüllung von speziellen Anforderungen in bestimmten Anwendungsbereichen

Materialien für Putzprofile

Putzprofile bestehen aus verschiedenen Materialien, wie verzinktem Stahlblech, Aluminium, Edelstahl und PVC. Bei der Auswahl des Materials ist die Verträglichkeit mit dem Putzmörtel zu beachten. Je nach Anwendungsbereich und Feuchtebeanspruchung stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung.

Die Materialauswahl ist auch von der Art der Putzfläche (Innenputz oder Außenputz) und der geplanten Putzschichtstärke abhängig. Im Innenbereich wird häufig PVC benutzt, wohingegen im Außenbereich beschichtetes Aluminium und Edelstahl den besten Schutz gegen Korrosion aufweisen.


Auswahl und Anwendung von Putzprofilen

Die Auswahl des richtigen Putzprofils erfolgt in mehreren Schritten.


  1. Zunächst ist zu klären, ob das Profil für Innenputz- oder Außenputzflächen bzw. für ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) benötigt wird
  2. Danach kannst du das entsprechende Putzprofile auswählen
  3. Nun gilt es noch festzulegen, an welcher Stelle der Putzfläche das Profil zur Anwendung kommen soll
  4. Weiterhin muss für die Verarbeitung der richtige Putz berücksichtigt werden. Je nach Material der Putzschiene ist zu beachten, welcher Putz für die Verarbeitung zu verwenden ist
  5. Schließlich solltest du die geplante Putzschichtstärke je Profil bedenken

Anwendung des Putzprofils


  1. Die richtige Anwendung von Putzprofilen erfordert eine sorgfältige Vorbereitung des Untergrunds. Dieser muss trocken, sauber, staubfrei und tragfähig sein. Es dürfen keine Ausblühungen, Salze oder Fremdstoffe auf der Oberfläche vorhanden sein. Zusätzlich solltest du die Feuchtigkeit des Untergrunds ebenfalls überprüfen, da zu hohe Feuchtigkeit Korrosionsschäden an den Putzprofilen bewirken kann.
  2. Um die Putzschiene fachgerecht anzusetzen, muss zuvor an der entsprechenden Stelle vereinzelt Putz aufgetragen werden
  3. Mithilfe der Wasserwaage kannst du die Putzschiene ausrichten
  4. Dann wird die Putzschiene in den weichen Putz eingedrückt. Der Putz dringt durch die Löcher durch und stabilisiert die Schiene somit an der Wand
  5. Im letzten Schritt wird die Schiene weiter verputzt

Tipps für die Verarbeitung von Putzprofilen

Bei der Verarbeitung von Putzprofilen gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:


  1. Die Profile sollten mit dem Putzmörtel verklebt oder eingebettet werden. Nägel oder andere Fixierungen idealerweise nach dem Aushärten des Putzmörtels entfernen, um Kontaktkorrosion zu vermeiden.
  2. Bei der Verwendung von Trennschleifern sind ausschließlich die für das jeweilige Material geeigneten Trennscheiben zu nutzen, um Beschädigungen der Oberfläche und spätere Korrosionsschäden zu verhindern.
  3. Die Profile sind am besten mit einer Blechschere zuzuschneiden. Damit keine Korrosionsschäden entstehen, sollten die Kanten nicht abgefast oder mechanisch behandelt werden
  4. Profillochungen oder -öffnungen vollständig mit Putzmörtel schließen, um einen kraftschlüssigen Verbund zu gewährleisten

Pflege und Instandhaltung von Putzprofilen

Für ein langanhaltendes Ergebnis ist es empfehlenswert, die Putzprofile regelmäßig auf Beschädigungen oder Korrosion zu überprüfen. Beschädigte Profile sind auszutauschen und korrodierte Stellen zu behandeln, um eine langfristige Funktionalität zu gewährleisten.

Die Pflege der Putzprofile ist einfach und erfordert nur eine regelmäßige Reinigung mit Wasser sowie einem milden Reinigungsmittel. Von chemischen Reinigungsmitteln oder aggressiven Substanzen wird abgeraten, da sie das Material der Profile angreifen und beschädigen können.

Falls du noch Inspiration für die Gestaltung deiner Innenwände suchst, schaue gerne mal in unseren Ratgeber zum Thema Wandverkleidung rein, dort erfährst du alles Wichtige über selbstklebende Fliesen.


Produkte passend zum Ratgeber „Putzprofile – Funktion, Arten, Anwendung und Montageanleitung“

ProfileXXL Eckschutzprofil, Kantenschutz Trockenbau, PVC Weiß 34 x 34mm
Farbe: Weiß | Ausführung: 34 x 34mm

Inhalt: 2.5 m (1,96 € / 1 m)

4,90 €
Kantenschutzprofil Edelstahl 32 x 32 mm Silber 200cm, 1 Stück
Farbe: Silber | Ausführung: 200cm. 1 Stück

Inhalt: 2 m (19,95 € / 1 m)

39,90 €
ProfileXXL Eckschutzprofil, Kantenschutz Trockenbau, PVC Weiß 25 x 25mm, flexibel biegbar
Farbe: Weiß | Ausführung: 25 x 25mm. flexibel biegbar

Inhalt: 2.5 m (1,96 € / 1 m)

4,90 €
PROTEKTOR Anputzleiste mit Schutzlippe 10 mm Weiß 260cm, 1 Stück
Farbe: Weiß | Ausführung: 260cm. 1 Stück

Inhalt: 2.6 m (3,42 € / 1 m)

Varianten ab 7,90 €
8,90 €

Autor
Ayana

Aufmacherbild
Envato, duallogic


Zurück zur Übersicht


Weitere Ratgeber


Dachrinnen Material: Was zusammenpasst

Dachrinnen Material: Was zusammenpasst

Entdecke die Vielfalt unterschiedlicher Materialien wie Kunststoff und Metall bei Dachrinnen. Erfahre welche Metallkombinationen miteinander harmonieren und welche zu vermeiden sind, um elektrolytische Korrosion zu verhindern.
Aussenwand Daemmung

Fassadendämmung: Energieeffizienz & Komfort steigern

Mithilfe von Außenwanddämmung ein energieeffizienteres und gemütlicheres Zuhause schaffen.
Schneefanggitter Region

Schneefanggitter – Schneelastzonen und Hinweise

In unserem Ratgeber erhältst du Informationen, wo überhaupt eine Pflicht für Schneefanggitter und Co. besteht. Darüber hinaus erfährst du hier, welche Kriterien es bei der Auswahl von Schneefangsystemen zu berücksichtigen gilt.